Sicherheit

OpusTel legt speziellen Wert auf Abhörsicherheit durch Verschlüsselung.

Die Privatsphäre steht bei uns im Fokus: Für Sie überprüfbar abhörsichere verschlüsselte Telefongespräche. Das wird beiden Gesprächspartnern bei jedem Gespräch mit goldenem Schloss angezeigt. OpusTel ist ein Angebot der Telephoenix AG. Eine Schweizer Firma in Emmetten.


Alle Ihre Daten und Telefongespräche sind mit technischem Schutz durch Verschlüsselung und zusätzlich durch das Schweizer Datenschutzgesetz geschützt. Die Schweizer Gesetze schützen die Privatsphäre und sind konform mit den Menschenrechten. Einzig ein Gericht kann in strafrechtlichen Einzelfällen die Herausgabe von Kundendaten erzwingen. Massenüberwachung ist unmöglich. Unsere verschlüsselten Telefonverbindungen sind abhörsicher. Mobile Telefone (iPhone und Android) können mit unserer OpusTel APP verschlüsselt und abhörsicher telefonieren.

Unsere digitale chiffrierte Zertifikatslösung (CA) ist von SwissSign. SwissSign AG und Telephoenix AG sind als Schweizer Firmen nicht unter US oder EU oder anderen nicht schweizerischen Kontrollen. Gold 256 Bit Zertifikate garantieren, dass Sie ausschliesslich mit unseren und vorbestimmten Systemen verschlüsselt kommunizieren. Das verhindert " Man in the Middle " Attacken durch Geheimdienste und Kriminelle.

Die Signalisierung und die Konversation werden AES verschlüsselt bevor sie das OpusTel APP auf dem Mobiltelefon verlassen. Dies wird garantiert, solange das goldene Schloss auf beiden Mobiltelefongeräten angezeigt wird.

Mit PFS " Perfect Forward Secrecy " existiert eine technische Möglichkeit die auch die nachträgliche Entschlüsselung abgefangener mit PFS verschlüsselter Telefongespräche verhindert. Wird einer der beiden Kommunikationspartner kompromittiert, so kann der Angreifer in den Besitz des Langzeitschlüssels und des Sitzungsschlüssels gelangen. Die Sitzungsschlüssel von vergangenen Verbindungen existieren bei PFS nicht mehr! Die OpusTel App nutzt TLS  " Transport Layer Security ", SRTP und SIPS mit PFS.

Damit nicht Hintertüren im Handy im iOS oder Android Betriebssystem, als Sicherheitslücken genutzt werden können, prüfen wir bei jedem Gespräch zu und von unserer OpusTel APP ob das Gespräch noch sicher verschlüsselt ist. Sofern alles abhörsicher ist, wird ein goldenes Sicherheitsschloss auf beiden OpusTel APPs während dem Gespräch angezeigt. Geben Sie Ihr Handy nie in fremde Hände. Bitte verwenden Sie nur offizielle Betriebssysteme von Apple oder Google. Verwenden Sie nie Cracked iOS (JAILBREAK), wenn Sie Wert auf Sicherheit legen. Die Ortung eines GSM Handy ist auch bei ausgeschaltenem Zustand mittels eines Silent SMS möglich. Die GSM Geräte antworten dann unter anderem auch mit der IMSI (International Mobile Subscriber Identity) zum Beispiel dem Provider oder dem kriminellen IMSI Catcher in Ihrer Nähe. Nur das Entfernen des Akku oder eine Alufolie könnte das bei einem GSM Phone verhindern. Deshalb empfehlen wir für zusätzliche Privatsphäre Data Abos ohne 07x Nummer. Zum abhörsicheren chatten empfehlen wir die Schweizer App Threema. Mit einem modernen 3G, 4G LTE Abo und der verschlüsselten OpusTel App können Sie so mit einem IMSI Catcher weder geortet noch beim telefonieren abgehört werden. Ein Data Abo wie für Tablets aber fürs Smartphone ist auch wesentlich preisgünstiger und erlaubt schnelleres surfen und sicheres telefonieren mit der OpusTel APP über das Internet. Der Gesprächsinhalt von OpusTel APP zu OpusTel APP wird immer verschlüsselt übertragen, wenn beide Parteien das goldene Schloss während des Gespräches auf dem Handy sehen.

Einfach zu nutzende Verschlüsselung ist nur bei Anbietern die Geld dafür verlangen realistisch möglich!

Googles und Facebooks und damit auch WhatsApps ur-eigenes, wirtschaftliches Interesse ist unsere Daten zu nutzen und direkt oder indirekt zu verkaufen. Mit funktionierender harter Verschlüsselung würden Gratisanbieter ihr eigenes Geschäftsmodell torpedieren. Das beruht nämlich darauf, dass die Konzerne unsere Daten immer auf Ihren Servern mitlesen und auswerten. Unter anderem, um uns dann die passende Werbung zu präsentieren, wirtschaftliche Trends zu erkennen und Anwender zu fichieren. Das gilt natürlich genauso für Facebook; man kann also WhatsApp als gratis US Anbieter in Sachen Privatsphäre schon mal abschreiben. Das würde wirtschaftlich nicht funktionieren.

Apple mit iPhones und Telephoenix AG mit abhörsicheren OpusTel Telefondienstleistungen hingegen verdienen ihr Geld nach wie vor mit dem Verkauf von Dienstleistungen, Geräten und beim Geschäft mit kostenpflichtigen APPs. Daten werden garantiert durch Verschlüsselung geschützt und nicht verkauft oder sonst weiter gegeben. Telephoenix AG verdient dabei mit OpusTel mit dem einziehen von vielen kleinen Beträgen ihr Geld, das für einen in der Schweiz nachhaltigen Betrieb notwendig ist. Anders als Google und Facebook mit WhatsApp bei denen die gratis Nutzer mit den persönlichen Daten bezahlen. Firmen die weltweit nach US Gesetzen arbeiten sind nach unserer persönlichen Meinung nicht im Einklang mit der gesetzlich vorgeschriebenen Privatsphäre in der Schweiz.

Wir sollten die in der Schweiz vorgeschriebene Privatsphäre und den Schutz unserer geschäftlichen Kommunikation umsetzen. Für die Anwender ist einfache Verschlüsselung aus vertraulichen Quellen bereits heute gegen Bezahlung verfügbar. Wir müssen nur gewillt sein kalkulierbare Geldbeträge zum Schutz unsere Privatsphäre zu bezahlen. Ohne Privatsphäre kann der Preis unvorstellbar hoch werden. Dasselbe gilt, wenn Telefongespräche massenüberwacht werden.

webcontact-opustel@itds.ch